City Guide München

Diese beliebte deutsche Stadt strahlt eine von Geschichte und Kultur geprägte Atmosphäre aus. München ist als Hauptstadt Bayerns für ihre Architektur, ihre Kultur und für das Oktoberfest bekannt. Beachten Sie unsere Tipps zu den besten Restaurants für geschäftliche Mittagessen, Co-Working-Spaces und angesagte Orte.

Die Hauptstadt Bayerns ist für ihre Architektur, ihre Kultur und für das Oktoberfest bekannt. Die Automobilindustrie spielt eine wichtige Rolle in der Stadt. BMW hat hier seinen Hauptsitz. Technologie, Finanzen, Maschinenbau und Tourismus sind ebenfalls wichtige Branchen. In München finden außerdem jedes Jahr mehrere internationale Konferenzen und Veranstaltungen statt.

Flughafen

Der internationale Flughafen von München (MUC) befindet sich rund 30 Kilometer (18,6 Meilen) nordöstlich der Stadt.

Transportmöglichkeiten

Der Münchner Flughafen ist über die S-Bahn, das elektrische Straßenbahnsystem, an die Stadt angebunden. Die Linien S1 und S8 fahren beide in 35 Minuten ins Stadtzentrum. Die Linie S1 verläuft durch München West und die Linie S8 durch München Ost. Tickets können Sie im Flughafen oder an den S-Bahnhöfen am Automaten erwerben. Die Züge verkehren im 10-Minuten-Takt.

Der Lufthansa Express Bus verkehrt im 15-Minuten-Takt zwischen dem Münchner Hauptbahnhof im Stadtzentrum und dem Münchner Flughafen. Die einfache Fahrkarte kostet € 10,50 (US$ 11,69) und die Fahrt dauert circa 45 Minuten.

Taxi oder Uber sind teurer. Hier kostet die Fahrt circa € 70 (US$ 77,52) beziehungsweise € 75 (US$ 83,05). Die Fahrtzeit beträgt circa 45 Minuten.

Co-Working

Design Offices München Nove bietet einen Tagespass zum Preis von € 29 (US$ 32,19) für die Co-Working-Lobby und alle vorhandenen Co-Working-Einrichtungen an. Der Office-Space ist von öffentlichen Verkehrsmitteln in nur 10 Minuten zu Fuß zu erreichen.

Für € 15 (US$ 16,65) können Sie im at Base Co-Working-Bereich einen sicheren flexiblen Schreibtisch, High-Speed-WLAN, Telefonnischen und Kücheneinrichtungen, Druck-, Kopier- und Scan-Geräte nutzen und sich bei Kaffee und Tee bedienen.


Top-Sehenswürdigkeiten

München bei strahlend blauem Himmel zu Fuß zu erkunden, ist ein einzigartiges Erlebnis. Der ideale Ausgangspunkt ist der Odeonplatz. Von hier aus erreichen Sie im Handumdrehen drei architektonische Highlights: Die Münchner Residenz, Deutschlands größtes Stadtschloss, mit dem Herkulessaal, einem weltberühmten Konzertsaal, die Theatinerkirche, eine wunderschöne Kirche, die für ihre hellgelbe Rokoko-Fassade bekannt ist, und zu guter Letzt die Feldherrnhalle, ein Bauwerk zu Ehren der bayerischen Armee. Streifen Sie anschließend weiter durch die Altstadt. Über den Max-Joseph-Platz zum Viktualienmarkt, einem täglich stattfindenden Lebensmittelmarkt mitten in München. Bestaunen Sie die farbenfrohe Vielfalt der hier angebotenen köstlichen Lebensmittel, und lassen Sie den Tag im Biergarten ausklingen.

Der Marienplatz ist der bekannteste Platz von München. Er liegt mitten in der Altstadt. Hier können Sie das Neue Rathaus und das berühmte mechanische Rathaus-Glockenspiel bestaunen. Täglich um 11:00, 12:00 und 17:00 Uhr können Sie das Glockengeläut hören und das Figurenkarussell bestaunen. (Hinweis: Von November bis Februar fällt die Sequenz um 17:00 Uhr aus.)

Im Olympiapark fanden 1972 die Olympischen Sommerspiele statt. Anders als bei so manch anderen olympischen Spielstätten werden die für die Spiele in München errichteten Stätten heute weiter genutzt. Von der Aussichtsplattform des Olympiaturms bietet sich in 190 Metern Höhe ein atemberaubender Ausblick auf die Stadt. Das Ticket für Erwachsene kostet € 9 (US$ 9,97).

Speisen und Getränke

Genießen Sie Bier, Brezel und jede Menge Spaß im Hofbräuhaus. Das Gasthaus und die Marke wurden 1589 vom bayerischen Herzog Wilhelm V gegründet und sind mittlerweile weltweit mit Standorten vertreten. Doch das Original ist einfach unvergleichlich.

Das Buffet Kull in der Marienstraße wartet mit dem typischen Charme eines französischen Bistros auf. Hierbei handelt es sich nicht um ein Buffet im traditionellen Sinne. Es werden verschiedene internationale Gerichte mit französisch inspirierten Akzenten serviert. Ein hervorragendes Drei-Gänge-Menü und eine exquisite Weinkarte lassen den Besuch zu einem kulinarischen Erlebnis werden.

Die Schumann’s Bar im Hofgarten ist ein absolutes Muss. Der Inhaber Charles Schumann hat höchstpersönlich zahlreiche Cocktails kreiert. Die Bar wird regelmäßig von Schriftstellern, Journalisten und Künstlern besucht. Die elegante Vega Bar ist eine lebhaftere Alternative.

Wer gerne Süßes mag, sollte sich auf keinen Fall das Café Frischhut entgehen lassen. Hier werden einige traditionelle Gebäcksorten angeboten. Die frischgebackene Schmalznudel, die man als flachen Donut beschreiben könnte, ist zweifellos am besten. Genießen Sie dazu eine Tasse frisch gebrühten Kaffee.

Tipps zur Geschäftsetikette

Die Bayern haben sich eine jahrhundertealte kulturelle Tradition bewahrt.

Die gängige Anrede lautet mittlerweile „Herr“ und „Frau“. Ältere Kollegen benutzen jedoch eventuell noch die veraltete Anrede „ Fräulein“. Höher gestellte Mitarbeiter sollten immer mit ihrem akademischen Grad angesprochen werden. Die Begrüßungsreihenfolge orientiert sich an der Hierarchie. Frauen werden bei gesellschaftlichen Anlässen jedoch immer zuerst begrüßt.

Das Wetter, die Landschaft, das Essen, die Firma oder die neuesten Modelle von BMW eignen sich hervorragend als Thema für einen Small Talk. Auch der FC Bayern ist immer ein gutes Gesprächsthema. Aber hier ist Vorsicht geboten, denn nicht alle Bayern sind auch Fans des FC Bayern.

Stay in the know,
even on the go

Never want to miss a thing? We'll get you the latest news, trends, insights and BCD news right in your inbox.