Marktmonitor: Thailand im Überblick

Die Ausgaben für Geschäftsreisen werden bis 2023 voraussichtlich um 5,8 % pro Jahr ansteigen. Unternehmen gaben 2018 fast 14 Milliarden US-Dollar für Reisen nach, von und innerhalb Thailands aus. Auf Reisen aus dem Ausland entfielen 57 % der Gesamtausgaben.

Die Ausgaben für Geschäftsreisen werden bis 2023 voraussichtlich um 5,8 % pro Jahr ansteigen.

Unternehmen gaben 2018 fast 14 Milliarden US-Dollar für Reisen nach, von und innerhalb Thailands aus. Auf Reisen aus dem Ausland entfielen 57 % der Gesamtausgaben. 32 % dieses Betrags wurden für Inlandsreisen ausgegeben. Zwischen 2013 und 2018 nahmen die Ausgaben um durchschnittlich 5,5 % pro Jahr zu. Auslandsreisen nahmen um 25 % zu, Reisen aus dem Ausland um etwas mehr als 1 %. Die Ausgaben für Inlandsreisen stiegen um 11 % pro Jahr an. Die Ausgaben für Geschäftsreisen werden bis 2023 voraussichtlich um 5,8 % pro Jahr ansteigen. Davon entfallen 7 % auf Reisen aus dem Ausland, 3 % auf Reisen ins Ausland und 5,3 % auf Inlandsreisen.

Mit dem 2020 Industry Forecast von BCD Travel erhalten Sie Einblicke in Märkte auf der ganzen Welt.

Wirtschaftsumfeld

Wirtschaftswachstum und Ausgaben für Geschäftsreisen

Click on image to enlarge

  • Mit einem Bruttoinlandsprodukt von 507 Milliarden US-Dollar rangiert Thailand weltweit an 26. Stelle und in Asien an siebter Stelle direkt hinter Taiwan, was die Größe der Volkswirtschaft angeht. Die Volkswirtschaft Thailands weist das doppelte Volumen auf wie Hongkong oder Singapur.
  • Das Wirtschaftswachstum wird aufgrund des Handelskonflikts zwischen den USA und China sowie nachlassender privater Binnennachfrage und geringerer Investitionen schwächer.
  • Die Bank von Thailand hat den Leitzins gesenkt und ein Steuersenkungspaket mit einem Volumen von 10 Milliarden US-Dollar angekündigt.
  • Oxford Economics prognostiziert für Thailands Volkswirtschaft einen Wachstumsrückgang von 4,1 % im Jahr 2018 auf 2,9 % im Jahr 2019 und 3 % im Jahr 2020.
  • Das Militär spielt in der Politik des Landes eine wichtige Rolle. Dadurch kann der Einfluss der Regierung auf die wirtschaftlichen Aktivitäten eingeschränkt sein.

Flugreisen

Internationale Flugreisen

Click on image to enlarge

  • Auf internationale Ankünfte entfielen 2018 drei Viertel der Reisen nach Thailand.
  • Zwischen 2013 und 2018 wuchsen der Inbound- und der Outbound-Verkehr um 7,5 % pro Jahr.
  • Der Anteil der Reisen von China nach Thailand betrug 29 % und steigt weiter an. Südkorea und Laos sind als Reiseziele stark im Kommen.
  • Malaysia, Laos und Myanmar sind die beliebtesten Ziele bei thailändischen Touristen.
  • Thai Airways musste seine Führungsrolle an den Billigflieger Thai AirAsia abgeben, der sich zur größten Airline in Bangkok, Phuket, Chiang Mai, Hat Yai und Chiang Rai entwickelt hat.
  • Von ausländischen Investoren unterstützte Billigfluglinien, zu denen auch Thai Lion Air und Thai VietJet gehören, transportieren 49 % der von thailändischen Airlines beförderten Passagiere.

Unterkünfte

Hotelnachfrage

Click on image to enlarge

  • Von 2013 bis 2018 ist der Gesamtbedarf an Hotelunterkünften um fast 30 % auf 489 Millionen Übernachtungen gestiegen. Davon entfielen 53 % auf internationale Reisende.
  • Bis 2023 wird ein Anstieg um 3,1 % pro Jahr erwartet, wobei 4,3 % auf ausländische Gäste und 1,7 % auf einheimische Gäste entfallen.
  • Fast ein Viertel aller von internationalen Reisenden gebuchten Hotelzimmer wurden 2018 von chinesischen Reisenden gebucht. 2013 betrug ihr Anteil noch 14 %.
  • Auf Malaysia, Deutschland, Großbritannien, Russland, Japan und die USA entfallen jeweils etwa 5 % der internationalen Übernachtungen.
  • Die marktführende internationale Kette Accor betreibt fast doppelt so viele Hotels wie die zweitplatzierte Kette Marriott. Sie bedient alle Servicesegmente mit Ausnahme von Economy.
  • An dritter Stelle rangiert die größte lokale Kette Centara Hotels & Resorts. Sie betreibt Hotels der gehobenen Mittelklasse bis hin zu exklusiven Häusern an 14 Zielen im ganzen Land.

Stay in the know,
even on the go

Never want to miss a thing?

We'll get you the latest news, trends, insights and BCD news right in your inbox.