Umfrage: Geschäftsreisende wollen sich von Bildschirmen abmelden und wieder unterwegs sein

Geschäftsreisende sind besorgt über die Abhängigkeit von bildschirmgestützter Interaktion als primäre Meeting-Methode.

Auch wenn virtuelle Meetings und Fernarbeit auf dem Vormarsch sind, bleiben Geschäftsreisen und persönliche Treffen extrem wichtig, so die Ergebnisse einer Umfrage von BCD Travel unter 738 Geschäftsreisenden im Sommer.

Die Bedeutung persönlicher Treffen

Reisende Mitarbeiter halten Treffen mit Kunden, Teambuilding Events und Sales Meetings für die wichtigsten Termine, die persönlich abgehalten werden sollten. Unternehmensinterne Sitzungen ließen sich dagegen einfacher durch virtuelle Meetings ersetzen.

Source: an online survey of 738 business travelers conducted by BCD Travel from July 6 to July 20, 2021

„Face-to-Face-Meetings sind nicht nur ein entscheidender Faktor für das Erreichen von Unternehmenszielen, sondern auch für die Erfüllung des Bedarfs von Unternehmen nach Effizienz und menschlicher Interaktion”, so Mike Janssen, Global Chief Operating Officer und Chief Commercial Officer bei BCD Travel.

Die Schwächen virtueller Meetings

Virtuelle Meetings dienen zunehmend als Ersatz für Geschäftsreisen während der Pandemie, sind aber für bestimmte Anlässe ungeeignet und nicht ideal, wenn es um den Aufbau von nachhaltigen Beziehungen geht. Es fehlt der menschliche Kontakt, sie bieten nur begrenzte Interaktionsmöglichkeiten und verursachen Zoom Fatigue, auch Zoom-Müdigkeit genannt.

Source: an online survey of 738 business travelers conducted by BCD Travel from July 6 to July 20, 2021

“„Während in einigen Teilen der Welt die Pandemie langsam zurückgeht, könnten andere weiterhin auf virtuelle Meetings angewiesen sein”, so Scott Graf, Global President bei BCD Meetings & Events. „Event Planer und Manager müssen sich neue Fähigkeiten aneignen, die es ihnen ermöglichen, die Schwächen virtueller Meetings, wie etwa die fehlende Interaktion, auszugleichen. Schulungen oder ausgelagerte Unterstützung können die Antwort sein, um die Konzentration und Motivation von Mitarbeitern in einer sich stetig wandelnden Arbeitsumgebung konstant hochzuhalten.”

Reiserichtlinien nach der Pandemie

Flexibilität und Vereinfachung sind für Geschäftsreisende wichtig, wenn es um die Zukunft der Reiserichtlinien geht. Am wichtigsten ist es ihnen, selbst entscheiden zu können, ob sie reisen wollen. Darüber hinaus wünschen sie sich ein vereinfachtes Genehmigungsverfahren und mehr Optionen für Direkt- oder Non-Stop-Flüge.

Source: an online survey of 738 business travelers conducted by BCD Travel from July 6 to July 20, 2021

„Da jeden Tag Millionen Menschen geimpft werden, ist die Mehrheit der Arbeitnehmer bereit, wieder auf Geschäftsreise zu gehen, ungeachtet der jüngsten Ausbrüche der COVID-19-Variante“, so Janssen. „Auch nach der Pandemie müssen Unternehmen weiterhin Orientierung geben. Um in diesem sich schnell entwickelnden Umfeld ein attraktiver Arbeitgeber zu bleiben, sollten sie auch in Erwägung ziehen, ihren Mitarbeiter eigene Reiseentscheidungen treffen zu lassen.”

Brauchen Sie Unterstützung, um Ihre Reiserichtlinie zukunftsfähig aufzustellen? Hier geht’s zu unserem Back to Travel Guide.

Stay in the know,
even on the go

Never want to miss a thing? We'll get you the latest news, trends, insights and BCD news right in your inbox.