Sicherheit der Mitarbeiter hat oberste Priorität

Bei der Buchung von Geschäftsreisen achten deutsche Unternehmen am meisten darauf, dass die Sicherheit ihrer Mitarbeiter auf Reisen größtmöglich gewährleistet ist. Dieser Aspekt spielt sogar eine größere Rolle als Zeit- und Kostenersparnis.

Das ist das Ergebnis der Studie „Chefsache Business Travel“ von Travel Management Companies im Deutschen ReiseVerband (DRV). Bei der Umfrage, die im Frühjahr 2017 durchgeführt wurde, haben 85 Prozent der Führungs- und Fachkräfte von 250 Unternehmen angegeben, dass ihnen die Sicherheit ihrer Mitarbeiter am wichtigsten ist. Angesichts der wachsenden Anzahl von Krisenherden in der Welt und auch des gestiegenen Sicherheitsbedürfnisses der Menschen in Deutschland steht für Unternehmen verständlicherweise die Sicherheit ihrer Mitarbeiter auf Reisen an oberster Stelle. Die Geschäftsreisebüros haben ihr Angebot entsprechend durch zusätzliche Serviceleistungen, z. B. Tracking-Tools oder Verhaltensempfehlungen in Krisenregionen, erweitert. So können Geschäftsreisende beispielsweise per App im Gastland geortet werden und in Notlagen Hilfe anfordern.

Vor allem große Unternehmen verlassen sich auf Geschäftsreisebüros

Die überwiegende Mehrheit (78 Prozent) der deutschen Unternehmen ab 250 Mitarbeitern wickelt ihre Buchungen über professionelle Geschäftsreisebüros ab. Bei Firmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern sind es sogar 86 Prozent. Im Branchenvergleich nutzen vor allem Handelsunternehmen den Service von Geschäftsreisebüros (92 Prozent). Die drei Hauptvorteile bei der Zusammenarbeit sind nach Ansicht der Unternehmen die effiziente Abwicklung von Buchungen sowie Zeit- und Kostenersparnisse.

Schnelles und stressfreies Reisen wird oft gewünscht

Darüber hinaus ist es vielen Firmen (84 Prozent) sehr wichtig, dass die schnellste Reiseverbindung recherchiert und gebucht wird. Ebenso von Bedeutung sind Komfort und stressfreies Reisen, wie beispielsweise genügend Zeit zum Umsteigen (84 Prozent) sowie die Einhaltung der Reiserichtlinien (84 Prozent).

Kunden von Geschäftsreisebüros schätzen außerdem die Flexibilität bei Umbuchungen und Stornierungen. „Da Geschäftstermine auch mal sehr kurzfristig verlegt werden müssen, nehmen insbesondere kleinere Unternehmen diesen Service gerne in Anspruch“, sagt Neumann. „Denn kurzfristige Umbuchungen können firmenintern oft nur schwer umgesetzt werden.“ Reisebüro-Kunden sind außerdem etwas kostenbewusster: Sie achten verstärkt darauf, dass die preisgünstigste Verbindung gewählt wird (72 Prozent) und dass Übernachtungen vermieden werden (51 Prozent).