Meetings & Events: Das sind die Trends 2023 

Edinburgh, Nashville, Tennessee, Reykjavik, Singapur und Lima (Peru) sind die fünf angesagtesten Meeting-Destinationen für das nächste Jahr. Dies geht aus dem globalen Trendbericht „What’s Trending 2023“ von BCD Meetings & Events hervor, gesponsert von Hilton.

Der Report bietet wertvolle Einblicke von regionalen BCD Meetings & Events Führungskräften. Er konzentriert sich auf drei der wichtigsten Trends in der Branche und gibt nützliche Tipps für die Planung erfolgreicher Veranstaltungen im aktuellen globalen Umfeld. Insgesamt sind die Aussichten für die Branche gut. Meetings und Events sind wieder im Kommen, aber die Umstände stellen die Branche vor große Herausforderungen. Dazu gehören: 

  • Balance zwischen steigenden Kosten und strategischer Kreativität 
  • Verlagerung der Grundlage des strategischen Meeting-Managements auf Individualisierung innerhalb eines Programms 
  • Managen des Bedürfnisses nach menschlichem Kontakt: Die Frage ist nicht mehr, ob man sich treffen sollten, sondern wie. 

Das Thema Nachhaltigkeit – ein Schwerpunktbereich in allen Regionen weltweit – wird im gesamten Report erörtert. Einige Märkte sind bestrebt, dem Thema Priorität einzuräumen, während andere versuchen, herauszufinden, was dies für die Budgetierung bedeutet. Die Experten von BCD M&E befassen sich damit, wie sich das Meeting- und Eventgeschäft weltweit entwickelt hat und geben einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge und die Aussichten fürs nächste Jahr. 

2023 dreht sich alles um das Erlebnis. Für BCD M&E geht es darum, Kreativität und planerisches Können zu erweitern, um die Kosten im Rahmen zu halten und gleichzeitig neue Wege zu finden, Programme zu entwerfen, die den menschlichen Kontakt vertiefen. 

Stay in the know,
even on the go

Never want to miss a thing?

We'll get you the latest news, trends, insights and BCD news right in your inbox.