Gemeinsames Transatlantikbündnis

British Airways (einschl. OpenSkies), American Airlines  und Iberia haben sich bei Flügen über den Atlantik zusammengeschlossen. Fluggäste profitieren von einem weltweitem Streckennetz und günstigeren Preisen.

Mehr Flugzeuge und mehr Reiseziele:  Reisende kombinieren nach Belieben die Fluggesellschaften, um die optimale Flugroute und den kostengünstigsten Flug zu finden. Mehr Flüge bedeuten noch mehr Auswahl und bessere Verbindungen:

  • Bis zu 134 tägliche Transatlantikflüge nach Nordamerika*
  • Anschlüsse in 242 nordamerikanische Städte und Metropolen
  • Müheloser Transfer durch die drei europäischen und acht nordamerikanischen Hubs, einschließlich dem preisgekrönten London Heathrow Terminal 5 und Madrid Barajas’ T4

Neuigkeiten:

  • American Airlines
    Premium Economy Kabine seit Frühjahr 2017 buchbar.
    Einfachere und schnellere Sicherheitskontrollen durch Inbetriebnahme von autmatisierten Kontrollstellen (Automated Passport Control), verfügbar in Chicago, Charlotte, Dallas, Los Angeles, Miami, New York JFK und Philadelphia.
  • British Airways
    Seit 27. März 2017 hat British Airways die Verbindung nach New Orleans aufgenommen.
    Die Stadt in Louisiana, die unter dem Namen ‘The Big Easy’ bekannt ist, wird viermal pro Woche ab London Heathrow Terminal 5 angeflogen.
    Das ist somit der erste Nonstop-Flug einer europäischen Liniengesellschaft von Europa in die berühmte Stadt.

*134 Transatlantikflüge (Hin- und Rückflüge) täglich, durchgeführt von American Airlines, British Airways (einschließlich OpenSkies) und Iberia.