BCD Meetings & Events organisiert erfolgreich „königliche” Konferenz

Die Royal Society hat BCD M&E mit der Planung ihrer allerersten virtuellen Commonwealth Science Conference beauftragt.

Die Londoner Royal Society tagt seit 1600 und bringt einige der besten Wissenschaftler weltweit zusammen, um Spitzenleistungen zu fördern. In jüngster Zeit hat The Royal Society alle drei bis vier Jahre eine Commonwealth Science Conference veranstaltet, um die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern aus dem gesamten Commonwealth zu stärken. Aufgrund der COVID-19-Pandemie hat sich The Royal Society mit BCD M&E zusammengetan, um eine virtuelle Version ihres historischen Treffens zu entwickeln.

BCD M&E übernahm das Veranstaltungs- und Datenmanagement, die technische Produktion und Analyse und lieferte virtuelle Plattformen für The Royal Society. Die Logistik umfasste fünf Networking-Tools und mehr als 30 Stunden an Videoinhalten, die Teilnehmer in 32 Commonwealth-Ländern erreichten. Die Planer mussten virtuelle Networking-Möglichkeiten, Online-Bereiche für „Face-to-Face” -Treffen und eine Mischung aus Live- und aufgezeichneten Inhalten bereitstellen.

Das Ergebnis war eine viertägige Produktion, die praktisch TV-Qualität hatte. Die Moderatoren wurden aus verschiedenen Commonwealth-Ländern per Webcast zugeschaltet. Insgesamt nahmen 87 Redner teil. Die gesamte Show wurde aus einem zentralen Studio heraus produziert, was für eine qualitativ hochwertige Übertragung und gute Verbindung zum Publikum sorgte. Eine Woche vor der Konferenz eröffnete BCD M&E die Meetingplattform. Sie blieb im Anschluss einen Monat lang geöffnet, damit sich die Teilnehmer weiter austauschen konnten.

Lesen Sie die Fallstudie zur Konferenz und schauen Sie sich die Video-Highlights per untenstehendem Link an.

Stay in the know,
even on the go

Never want to miss a thing? We'll get you the latest news, trends, insights and BCD news right in your inbox.