22 Dinge, die Geschäftsreisende für die Umwelt tun können 

Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung von Unternehmen sind nicht nur Schlagworte. Sie sind ein Aufruf, aktiv zu werden, der uns daran erinnert, dass große und kleine Schritte zum Schutz unseres Planeten und seiner Ressourcen beitragen können. Hier sind 22 Dinge, die Geschäftsreisende für unsere Umwelt tun können, denn: Umweltschutz geht uns alle an.

  1. Beschränken Sie sich auf notwendige Geschäftsreisen, die Ihrem Unternehmen und der Kontaktpflege den größten Nutzen bringen. Interne Besprechungen, die weder Umsatz noch Gewinn steigern, sind für virtuelle Meetings geeignet
  2. Sagen Sie nein zu Papier. Laden Sie digitale Dokumente auf Ihr mobiles Endgerät herunter, anstatt sie auszudrucken. 
  3. Wählen Sie Direktflüge und fliegen Sie, wenn möglich, Economy Class
  4. Wählen Sie das richtige Gepäck. Wählen Sie Koffer und Taschen aus haltbaren, langlebigen Materialien. Entscheiden Sie sich für Gepäckstücke, die aus recycelten Materialien hergestellt sind und von Herstellern kommen, die Reparaturen anbieten. Je länger Ihr Gepäck hält, desto weniger Müll entsteht. 
  5. Verzichten Sie auf Kopfhörer der Fluggesellschaft. Bringen Sie Ihre eigenen Kopfhörer mit oder versuchen Sie, die von der Fluggesellschaft kostenlos zur Verfügung gestellten Kopfhörer beim nächsten Flug wiederzuverwenden.  
  6. Reisen Sie mit leichtem Gepäck. Nehmen Sie so wenig Gepäck wie möglich mit. Leichtere Koffer und Handgepäckstücke tragen zur Verringerung der Kohlenstoffemissionen bei. Wenn die Gesamtlast leichter ist, verbrauchen Züge, Flugzeuge und Mietwagen beim Transport weniger Ressourcen. 
  7. Füllen Sie Toilettenartikel nach und verwenden Sie sie wieder. Kaufen Sie nachfüllbare Flaschen und Fächer für Toilettenartikel und Medikamente. Packen Sie feste Shampoo- und Rasierseifen ein. Diese sind auslaufsicher und verursachen weniger Verpackungsmüll. 
  8. Vermeiden Sie Plastik in Hotels, sowohl im Badezimmer als auch bei Mahlzeiten und Getränken. 
  9. Verwenden Sie Handtücher und Bettwäsche in Hotels mehrere Tage lang, bevor Sie sie wechseln lassen. 
  10. Duschen Sie kürzer. Es mag verlockend sein, in Ihrem fabelhaften Hotelzimmer lange zu duschen, aber kurze Duschen helfen, die Wasserverschwendung zu reduzieren. 
  11. Reisen Sie umweltfreundlich und sauber. Benutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel, bilden Sie Fahrgemeinschaften, gehen Sie zu Fuß oder fahren Sie mit dem Fahrrad zur Arbeit und zu Meetings, wenn möglich.  
  12. Nehmen Sie lieber einen Hotel-Shuttle als ein Taxi. 
  13. Wenn Sie ein Auto mieten müssen, wählen Sie ein kleines Modell, vorzugsweise mit Elektro- oder Hybridantrieb, im Rahmen Ihrer Reiserichtlinie. 
  14. Auf TripSource® finden Sie Tipps für eine nachhaltigere Gestaltung von Geschäftsreisen, z. B. die Wahl von Hotels mit Umweltzeichen, die Kombination mehrerer Termine auf einer Geschäftsreise, die Anmietung von Elektroautos oder die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. 
  15. Kombinieren Sie mehrere Termine auf einer Reise. 
  16. Sparen Sie Energie. Schalten Sie das Licht in Ihrem Hotelzimmer und in den Konferenzräumen aus, wenn Sie es nicht brauchen. Gleiches gilt für Geräte, die Sie nicht nutzen. Schalten Sie vor längeren Geschäftsreisen die elektronischen Geräte im Haus aus, wenn möglich. 
  17. Nehmen Sie die Treppe statt des Aufzugs, wenn möglich. 
  18. Verwenden Sie Produkte wieder und recyceln Sie Müll. Nehmen Sie wiederverwendbare Wasserflaschen, Kaffeebecher und Strohhalme mit ins Handgepäck. 
  19. Nutzen Sie Cloud-Speicher für Dateien. Das reduziert Energieverbrauch, Abfall und Kohlenstoffemissionen. 
  20. Kaufen Sie lokal. Unterstützen Sie die lokale Wirtschaft, sofern dies möglich und von Ihrer Reiserichtlinie abgedeckt ist. Versuchen Sie es doch mal mit einem lokalen Food Truck oder einem Restaurant, das auf Instagram gut aussieht. 
  21. Hinterlasse keine Spuren. Der Grundsatz „Pack wieder ein, was du mitbringst” gilt nicht nur für Natur und Camping. Machen Sie es sich zur täglichen Gewohnheit, so wenig Ressourcen wie möglich zu verbrauchen und Gebrauchtes verantwortungsvoll zu entsorgen. 
  22. Nehmen Sie positiven Einfluss. Tun Gutes tun und drüber reden. Ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter, Kollegen und Kunden. Posten Sie von Zeit zu Zeit Tipps zum Umweltschutz in Ihren sozialen Netzwerken. Ihre Kontakte werden es zu schätzen wissen und es vielleicht auch weitersagen. 

Tipps für mehr Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz 

Wie Sie Ihr Arbeitsumfeld zu Hause oder im Büro nachhaltiger gestalten können. 

Stay in the know,
even on the go

Never want to miss a thing?

We'll get you the latest news, trends, insights and BCD news right in your inbox.