Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

BCD Travel_AGBs_2016

Allgemein

Bitte überprüfen Sie Ihren Reiseplan sorgfältig und führen Sie ihn während Ihrer gesamten Reise mit sich. Sollten die Angaben in Ihrem Reiseplan nicht Ihren Wünschen entsprechen, kontaktieren Sie bitte umgehend Ihr BCD Travel Büro. Für Regressansprüche nach Ablauf der Ticketausstellungsfrist kann keine Verantwortung übernommen werden.

Auch für Änderungen oder Stornierungen zu Ihrem Reiseplan kontaktieren Sie bitte Ihr BCD Travel Büro. Außerhalb unserer Öffnungszeiten steht Ihnen unser 24-Stunden-Service zur Verfügung. Die Kontaktdaten finden Sie ganz oben auf Ihrem Reiseplan.

Die Informationen in Ihrem Reiseplan sind nicht bindend, da sich die Leistungsträger jederzeit Änderungen vorbehalten. Folglich entsprechen die Informationen nur dem aktuellen Stand zum Zeitpunkt der Reiseplanerstellung. Bitte prüfen Sie die aktuellen Zeiten und Flugpläne vor jedem Reiseabschnitt. Alle Reisezeiten sind in der jeweiligen Ortszeit angegeben.

Auf Ihren Wunsch bzw. auf Wunsch des Auftraggebers und auf Ihre Rechnung bzw. auf Rechnung des Auftraggebers vermitteln wir Ihnen die o. a. Leistung(en). Bitte beachten Sie, dass der betreffende Vertrag ausschließlich zwischen Ihnen und dem Leistungsträger zustande kommt. BCD Travel hat keine eigene Leistungs- oder Haftungspflicht bezüglich der vermittelten Reiseleistung. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Leistungsträgers.

Tarife

Alle Tarife sind ohne BCD Travel Serviceentgelt ausgewiesen. Für alle Tarife, Steuern, Zuschläge und Leistungsträgerentgelte sind Änderungen bis zur Ticketausstellung möglich und bleiben vorbehalten.

Bitte beachten Sie, dass möglicherweise während Ihrer Reise örtliche Steuern und Zuschläge erhoben werden, die folglich nicht vorab in Rechnung gestellt werden können.

Alle Umrechnungskurse auf Ihrem Reiseplan entsprechen dem aktuellen Tageskurs. Zusätzliche Steuern und Zuschläge können Ihnen vor Ort in Rechnung gestellt werden und können dementsprechend zum Zeitpunkt der Buchung nicht angezeigt bzw. bestätigt werden.

Sie können umbuchen oder stornieren, bevor Ihr Ticket ausgestellt wurde. Nach Ticketausstellung können Änderungen und Stornierungen entsprechend den Tarifbedingungen der Leistungsträger Zusatzkosten verursachen. Das BCD Travel Serviceentgelt wird nicht erstattet. Falls es der Tarif nicht anders vorsieht, können Änderungen nur in Bezug auf das Datum und die Uhrzeit Ihrer Reise vorgenommen werden.

Werden Änderungen bezüglich der Fluggesellschaft, -strecke oder Buchungsklasse vorgenommen, muss eventuell ein neues Ticket ausgestellt werden. Ist der gebuchte Tarif nicht mehr verfügbar, muss er neu berechnet werden, was eventuell zu Zusatzkosten führen kann. Außerdem können zusätzliche Umbuchungsgebühren anfallen. Tarifbedingungen, wie z. B. Mindest- oder Maximalaufenthalt und Vorausbuchungsfrist, müssen beachtet werden.

Flugreisen

Falls von der Fluggesellschaft nicht anders angegeben, müssen die Flugcoupons in ihrer gebuchten Reihenfolge abgeflogen werden.

Bitte stornieren Sie Ihre Reise immer von der planmäßigen Abflugzeit. Sofern nicht anders angegeben ist Ihr Ticket bei Nichterscheinen nicht erstattungsfähig und zusätzliche Gebühren seitens der Fluggesellschaft können anfallen.

Bestätigte Sitzplatzreservierungen können kurzfristig von den Fluggesellschaften geändert werden.

Freigepäckbestimmungen und Check-in Zeiten sind nur zu Ihrer Information in Ihrem Reiseplan eingetragen. Diese Angaben werden von den Fluggesellschaften selbst hinterlegt. BCD Travel übernimmt hierfür keinerlei Haftung. Hand- und Freigepäckbestimmungen variieren je nach Fluggesellschaft, Änderungen sind vorbehalten. Bitte informieren Sie sich direkt auf der Webseite der auf Ihrem Reiseplan genannten Fluggesellschaft.

Getrennte Flugtickets bedeuten, dass rechtlich unabhängige und voneinander getrennte Beförderungsverträge mit den jeweiligen Fluggesellschaften vorliegen. Die beteiligten Fluggesellschaften übernehmen daher keine Haftung für jeweilige Anschlussflüge der anderen Fluggesellschaft und dem damit verbundenen Gepäcktransfer (kein durchgängiger Gepäcktransfer).

Dieses gilt insbesondere im Hinblick auf mögliche Flugzeitänderungen bzw. Flugausfälle. Diese beziehen sich ausschließlich auf den jeweils betroffenen Beförderungsvertrag, während alle weiteren Beförderungsverträge hiervon unberührt bleiben. Auch ist der Datentransfer zwischen den beteiligten Fluggesellschaften nicht gewährleistet, so dass wir Ihnen empfehlen, Ihren Reiseplan bei jedem Check-In vorzulegen.

Bei internationalen Flügen verlangen einige Fluggesellschaften eine Rückbestätigung der gebuchten Flüge. Wir empfehlen Ihnen, vor Antritt des Fluges die Fluggesellschaft direkt zu kontaktieren.

Falls Sie Vielflieger sind, sollte die Mitgliedsnummer für die gebuchten Fluggesellschaften auf Ihrem Reiseplan stehen. Für Sitzplatzreservierungen und Gepäckabfertigung erheben manche Fluggesellschaften Zuschläge. Diese Beträge können sich ohne Vorankündigung ändern.

Reiseunterlagen

Name und Vorname Ihrer Reservierung müssen den Angaben im Reisepass entsprechen. Ein Lichtbildausweis ist für alle Reisen – auch innerhalb von Staaten des Schengener Abkommens – erforderlich. Bitte überprüfen Sie vor Abflug Ihren Reisepass. Der Reisepass muss für die meisten Zielgebiete noch mindestens 6 Monate gültig sein. Bitte achten Sie darauf, innerhalb der gültigen Check-In Zeiten in Besitz Ihrer Bordkarte zu sein.

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften sind US-Fluggesellschaften verpflichtet, Flug- und Reservierungsdaten aller Passagiere an die Einreisbehörden weiterzuleiten. Die Datenerhebung und -nutzung durch die Behörden erfolgt ausschließlich aus Sicherheitsgründen.